FANDOM


Timeline8

Der Jedi-Bürgerkrieg ist auch als der Zweite Sith-Krieg bekannt. Von den Mandalorianern wird dieser Krieg auch Krieg um die Sternenschmiede genannt.

Hintergrund

Nach den Mandalorianischen Kriegen flogen Revan und Malak in die Unbekannten Regionen, wo sie den Sith-Imperator trafen. Beide, ohnehin schon durch die Erlebnisse des Krieges der Dunklen Seite nicht mehr fremd, verfielen den Verlockungen des Imperators. So kehrten Revan und Malak als Sith-Lords zurück, um eine Invasion vorzubereiten; dafür sollten sie die Sternenschmiede finden.

Kriegsentscheidungen

Verrat

Nachdem Revan und Malak die Sternenschmiede fanden, dachten sie aber nicht daran, weiterhin dem Imperator zu dienen, beide wollten ihr eigenes Reich. So hinterging Malak auch bald Revan und versuchte ihn zu töten, was ihm vielleicht auch gelungen wäre, hätten nicht einige Jedi den bewusstlosen Revan in ihre Gewalt bringen können.

Wiedergeboren

Revan wurden die Erinnerungen durch den Hohen Rat der Jedi genommen, und er begann sein Leben von vorn. Mit Hilfe von Bastila Shan wurde er wieder ein Jedi und diente abermals der Republik. Gemeinsam mit einer Handvoll weiterer Gefährten bereiste er die Galaxis, um die Sternenschmiede erneut zu finden.

Schlacht um die Sternenschmiede

Letztlich stellte Revan seinen früheren Freund Malak und besiegte ihn. Die Sternenschmiede wurde vernichtet.

Holonetz-Video


Weiterführende Seiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.