FANDOM


Seit der Entdeckung der Macht versuchten die Gelehrten sie besser zu verstehen und lernten diese sogar anzuwenden. Jedoch löste das eine Kontroverse aus. Es bildete sich eine Gruppe von Gelehrten die der Meinung waren, dass die Entdeckung und Nutzung der Macht ihnen den Auftrag gab, über die Galaxis zu herrschen und unter allen Sternensystemen für Ordnung zu sorgen sowie die Zivilisation zu führen.

Die anderen Mitglieder jedoch sahen das ganz anders. Sie glaubten, die Macht sollte nur für die Erlangung von weiterem Wissen dienen, und nicht für Beherrschung oder Eroberung. Diese Debatte entzweite die Tythonianer und brachte die Machtkriege mit sich.

Zwar siegten die Gelehrten, die die Macht nur zur Wissensbereicherung ansahen, aber der Planet wurde dabei fast vollständig zerstört. Nach diesem Kampf verließen die restlichen Gelehrten Tython und zogen sich auf den Planeten Ossus zurück.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.